1. Saarland

Bliespromenade: Leere Schaufenster verschwinden

Bliespromenade: Leere Schaufenster verschwinden

Neunkirchen. Einen "weiteren positiven Mosaikstein für die Stadtentwicklung Neunkirchens" hat gestern das Neunkircher Rathaus vermeldet. Das leer stehende Geschäftshaus auf der Bliespromenade, in dem bis Anfang 2009 Sinn-Leffers präsent war, soll schon bald wiederbelebt werden

Neunkirchen. Einen "weiteren positiven Mosaikstein für die Stadtentwicklung Neunkirchens" hat gestern das Neunkircher Rathaus vermeldet. Das leer stehende Geschäftshaus auf der Bliespromenade, in dem bis Anfang 2009 Sinn-Leffers präsent war, soll schon bald wiederbelebt werden. Laut Mitteilung der Stadt hat Investor Wolfgang Schäfer mit der "IFA Projektgesellschaft Bliespromenade" das Gebäude von einem Luxemburger Immobilien-Fonds gekauft. Dieses Engagement sei auch in dem guten Verhältnis zwischen Oberbürgermeister Jürgen Fried und dem früheren rheinland-pfälzischen SPD-Landtagsabgeordneten Schäfer begründet. Schäfer plane, schnellstmöglich in dem Gebäude wieder Einzelhandel anzubieten, heißt es. Mehr sei derzeit noch nicht bekannt.Durch den Verkauf der Problem-Immobilie sieht der OB einen weiteren Schritt für die Aufwertung dieses Gebiets getan. "Zumal im Rahmen des Modells City Nord durch die Entwicklung der Erlebbarkeit der Blies die Stadtentwicklung weiter vorangetrieben werden wird", so Fried. Außerdem könne dies auch ein Signal für andere Investoren in der City Nord sein, hofft der Rathauschef.

Das Geschäftshaus an der Bliespromenade war verwaist, seit das Bekleidungshaus Sinn-Leffers im Februar 2009 seine Filialen im Saarland wegen Insolvenz geschlossen hatte. Der zweite große Leerstand in diesem Bereich, der nach dem Umzug der benachbarten C & A-Filiale Anfang 2010 entstanden war, wurde schon im Mai 2011 durch die Ansiedlung der Textilkette Adler behoben.

Wolfgang Schäfer ist auch der Investor für den Hotel-Neubau in Neunkirchen und hat offenbar weitere Pläne mit Neubauten in der Bahnhofstraße, wenn dort drei von der Stadt erworbene marode Gebäude abgerissen sind. Für das derzeit entstehende Drei-Sterne-Hotel an der Lindenallee, das im nächsten Frühjahr fertig gestellt sein soll und das von der Holiday-Inn-Kette betrieben werden wird, investiert Schäfer rund sieben Millionen Euro. Schäfer ist Geschäftsführer der IFA Gesellschaft für Immobilien mbH, die ihren Sitz in Schillingen im Hochwald, südlich von Trier hat. gth