1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn

Wildunfall auf A60: Ist überfahrenes Tier ein Wolf?

Wildunfall auf A 60 : Tier bei Mainz überfahren - möglicherweise ein Wolf

Ob es sich bei dem am Donnerstag überfahrenen Tier um einen Wolf handelt, untersucht nun ein Labor in Berlin.

Ein Autofahrer hat am Donnerstag bei Mainz ein Tier überfahren und getötet, bei dem es sich wahrscheinlich um einen Wolf handelt. Das teilte das Umweltministerium mit. Der Kadaver werde zur weiteren Untersuchung in das Internationale Wildtierzentrum nach Berlin gebracht. Außerdem seien von der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz Genproben entnommen worden. Es soll herausgefunden werden, ob tatsächlich ein Wolf bei Mainz unterwegs gewesen war. Falls ja, geht das Ministerium nach eigenen Angaben davon aus, dass es sich um ein einzelnes, wanderndes Tier handelte.

Der Wildunfall war am Morgen im Dunkeln geschehen. Ein 60-jähriger Autofahrer erfasste das Tier laut Polizei auf der Autobahn 60. Der Fahrer blieb unverletzt. An seinem Wagen entstand Sachschaden.

Landesweit sind laut Umweltministerium 26 Wolfsvorkommen nachgewiesen. Dabei handele es sich vermutlich um 10 bis 14 Einzeltiere. Mit hoher Wahrscheinlichkeit seien zwei Wölfinnen in Rheinland-Pfalz sesshaft. Eine lebe am Stegskopf (Westerwald), die anderen in der Nähe von Bad Hönningen (Kreis Neuwied).

(dpa)