1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Luxemburg

Unglücksstrecke: Nur ein Drittel aller Züge fahren

Unglücksstrecke: Nur ein Drittel aller Züge fahren

(red) Eine Woche nach dem Zugunglück in Luxemburg gilt noch ein eingeschränkter Fahrplan auf der wiedereröffneten Strecke. Wie die Zeitung "Tageblatt" gestern online berichtete, lehnen es die französischen Lokführer weiter ab, die Strecke nahe der luxemburgischen Stadt Bettemburg zu bedienen, da die Unfallursache noch nicht gefunden ist. Die Luxemburger Bahngesellschaft CFL bestreitet demzufolge die Strecke "mit Luxemburger Fahrern" und könne so lediglich ein Drittel des regulären Fahrplans sichern.