1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Luxemburg

Schulen in Luxemburg für zwei Wochen geschlossen

Gesundheit : Schulen in Luxemburg bleiben für zwei Wochen geschlossen

Ab Montag sollen luxemburgische Schulen für zwei Wochen geschlossen bleiben. Dabei handelt es sich allerdings nicht um schulfrei. Auch Veranstaltungen werden nicht wie gewohnt stattfinden.

Wegen der Gefahr des Coronavirus können Schüler im Großherzogtum in den nächsten beiden Wochen zu Hause bleiben. Das gab die luxemburgische Regierung am Donnerstagabend bekannt.

Wie Premierminister Xavier Bettel betont, handele es sich aber nicht um schulfrei. Schüler sollen weiterhin Hausaufgaben erhalten. Auch andere Bildungseinrichtungen wie Universitäten und Kitas werden geschlossen bleiben.

Bettel sprach sich gegen Grenzschließungen aus. Künftig sollen in Luxemburg nur noch bereits Erkrankte auf Corona getestet werden. Auch in Frankreich werden Schulen ab Montag geschlossen.

Auch für Eltern gibt es eine Regelung, damit die Kinder betreut werden können. Sie können Urlaub aus familiären Gründen beantragen, unterstreicht Bettel. Das ermögliche es einem arbeitenden Elternteil, sich bis zu 18 Tage freizunehmen.

Eine weitere Maßnahme, die die Regierung bereits getroffen hat, ist die Möglichkeit, dass Angestellte Telearbeit bei ihrem Arbeitgeber beantragen können. Dieser ist jedoch nicht dazu verpflichtet, diesem Antrag stattzugeben.

Die luxemburgische Regierung gab außerdem bekannt, dass alle Indoor-Veranstaltungen mit mehr als 100 Besuchern verboten werden.