| 00:00 Uhr

Schlagkräftige Lokalmatadoren

 Mario Morineau vom Boxclub Homburg (links) war bei der Boxgala des BCH gegen den Völklinger Hasan Zein meist in der Vorwärtsbewegung. Er dominierte seinen Kampf und siegte mit 3:0. Foto: Hagen
Mario Morineau vom Boxclub Homburg (links) war bei der Boxgala des BCH gegen den Völklinger Hasan Zein meist in der Vorwärtsbewegung. Er dominierte seinen Kampf und siegte mit 3:0. Foto: Hagen FOTO: Hagen
Homburg. Beim großen Boxabend des BC Homburg bekamen die 600 Zuschauer am Samstagabend insgesamt 17 Kämpfe zu sehen. Viel Unterstützung gab es für die Boxer des Gastgebers. Und die ließen sich nicht lumpen und zeigten sich in guter Form. Markus Hagen

Der Boxclub Homburg konnte am Samstag zufrieden sein. Die Kämpfer des BC überzeugten bei der Boxgala in der Sport- und Spielhalle der Erweiterten Kreisrealschule. Und rund 600 Zuschauer sorgten bei der vierten Auflage des Boxabends für gute Stimmung. Der BC-Vorsitzende Roland Henzel freute sich: ,,Es war eine durchweg gelungene Veranstaltung, bei der alles stimmte."

Fünf Stunden lang fanden insgesamt 17 Kämpfe mit Boxern aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz und Luxemburg statt. Dabei bekamen die Lokalmatadoren viel Unterstützung von den Fans. Und so mancher Homburger wuchs im Verlauf seiner drei Runden im Ring über sich hinaus.

Es gab aber auch umstrittene Kampfrichter-Entscheidungen. BCH-Cheftrainer David Kühn musste das schon im ersten Kampf feststellen. Marcelo Feix beherrschte in der Altersklasse U17 bis 63 Kilogramm Denny Wilde vom BC Völklingen eindeutig in den drei Runden à zwei Minuten. Der 15-jährige Homburger freute sich schon nach dem Kampf über den Sieg. Unter Pfiffen und Buhrufen wurde dann aber der Völklinger zum Sieger erklärt. Kühn meinte: ,,Ein krasses Fehlurteil, wie jeder sehen konnte."

Danach durften aber auch die Homburger jubeln. Bei der U19 schlug in der Klasse bis 69 Kilogramm Domenik Matthes vom BCH Michael Root vom BC Simmern so krachend an den Kopf, dass der Kampf schon in der ersten Runde vorzeitig abgebrochen wurde. ,,Das war ein toller Kampf für mich und eine gelungene Revanche", freute sich der 17-jährige Matthes. Noch vor zwei Wochen hatte er in Kaiserslautern gegen Root umstritten verloren.

Auch Mario Morineau kannte seinen Gegner am Samstag in der Männer-Klasse bis 75 Kilo gut. Vor drei Monaten hatte der Homburger in Wellesweiler knapp gegen Hasan Zein vom BC Völklingen verloren. ,,Diesmal wollte ich unbedingt siegen und habe mich hervorragend vorbereitet", sagte der 23-Jährige nach seinem zehnten Amateurkampf freudestrahlend. Morineau dominierte dank seiner starken Kondition den Kampf und gewann einstimmig mit 3:0 Punkten.

Auch Kai Weiß vom BCH holte bei den Männern bis 81 Kilo mit 3:0 einen klaren Sieg gegen den Luxemburger Michel Erpelding. Noch etwas Lehrgeld musste dagegen Marvin Kannengießer bei den Männern bis 75 Kilogramm zahlen. Bei seinem Ringdebüt gegen Alexander Thomas vom BC Schaumberg war er sichtlich angespannt und nervös und gab seinen Kampf mit 0:3 ab.

Für die BC-Starter Alina Radischewski (U17 bis 45 Kilogramm) und Denis Bellaire (Männer bis 91 Kilogramm) gab es keine passenden Gegner, beide absolvierten daher Sparringskämpfe ohne Wertung. Dies galt auch für Andi Stelle in der U19 bis 81 Kilogramm gegen Kevin Zawar (Luxemburg ).