| 07:14 Uhr

Pokémon-Jäger behindern Verkehr

Luxemburg. Die Polizei hat am Sonntag in der luxemburgischen Hauptstadt einen Autofahrer gestoppt, weil er zu langsam unterwegs war.

Der Mann sei mit acht Stundenkilometern gefahren, damit die Insassen in seinem Wagen Jagd auf virtuelle Pokémons machen konnten, sagte ein Sprecher der Polizei . Der Fahrer wurde verwarnt und musste 49 Euro zahlen.