1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Luxemburg

Luxemburg will mit neuem Logo sein Image verbessern

Luxemburg will mit neuem Logo sein Image verbessern

"Luxembourg - Let's make it happen" - so lautet das neue Motto, mit dem das Großherzogtum das Land stärker nach außen - aber auch nach innen - bewerben will. Das neue Logo, das am Montagabend vorgestellt wurde, soll unter anderem auf Briefmarken, Luxair-Flugzeugen und Waren für Touristen wie Regenschirmen und Rucksäcken zu sehen sein. Das kündigte Wirtschaftsstaatsekretärin Francine Closener an. Im Zentrum des neuen Logos steht das "X" in Luxemburg , das aus Pfeilen in den Landesfarben rot, blau und weiß besteht. Die Pfeile sollen Dynamik symbolisieren, der Slogan "Let's make it happen" dafür stehen, dass in Luxemburg "alles offen, alles möglich ist". Zur Image-Kampagne gehört auch die neue Webseite www.inspiringluxembourg.lu . "Es wird eine gezielte Kampagne in den internationalen Medien stattfinden", zitiert die Online-Zeitung "L'Essentiel" Closener. Auch ein Image-Film soll über die sozialen Netzwerke verbreitet werden. Mit der Präsentation geht der 2014 gestartete "Nation-Branding"-Prozess in eine neue Phase, mit dem die Regierung auch das Ansehen des Landes verbessern möchte. "Unser Ruf hat gelitten", so Closener mit Blick auf die Luxleaks-Affäre und Steuerdeals.

"Luxembourg - Let's make it happen" - so lautet das neue Motto, mit dem das Großherzogtum das Land stärker nach außen - aber auch nach innen - bewerben will. Das neue Logo, das am Montagabend vorgestellt wurde, soll unter anderem auf Briefmarken, Luxair-Flugzeugen und Waren für Touristen wie Regenschirmen und Rucksäcken zu sehen sein. Das kündigte Wirtschaftsstaatsekretärin Francine Closener an. Im Zentrum des neuen Logos steht das "X" in Luxemburg , das aus Pfeilen in den Landesfarben rot, blau und weiß besteht. Die Pfeile sollen Dynamik symbolisieren, der Slogan "Let's make it happen" dafür stehen, dass in Luxemburg "alles offen, alles möglich ist". Zur Image-Kampagne gehört auch die neue Webseite www.inspiringluxembourg.lu . "Es wird eine gezielte Kampagne in den internationalen Medien stattfinden", zitiert die Online-Zeitung "L'Essentiel" Closener. Auch ein Image-Film soll über die sozialen Netzwerke verbreitet werden. Mit der Präsentation geht der 2014 gestartete "Nation-Branding"-Prozess in eine neue Phase, mit dem die Regierung auch das Ansehen des Landes verbessern möchte. "Unser Ruf hat gelitten", so Closener mit Blick auf die Luxleaks-Affäre und Steuerdeals.