Film startet Ende Oktober Luxemburg will mit Rache-Western bei Oscars punkten

Luxemburg-Stadt · Die nächste Oscarverleihung ist erst am 10. März, aber der heiß begehrte Filmpreis wirft schon seine Schatten voraus. Es ist Zeit für die Vorrunden, und auch Luxemburg will im Frühjahr in Los Angeles mitmischen. Das Großherzogtum empfiehlt sich mit einem düsteren Western.

 Sophie Mousel, auch bekannt aus „Capitani“, spielt die Hauptrolle in „Läif a Séil“ („The Last Ashes“). Der Western aus Luxemburg geht in die Vorrunde für die Oscar-Nominierungen.

Sophie Mousel, auch bekannt aus „Capitani“, spielt die Hauptrolle in „Läif a Séil“ („The Last Ashes“). Der Western aus Luxemburg geht in die Vorrunde für die Oscar-Nominierungen.

Foto: Samsa Film/Anna Krieps

Mit einem Western will das Großherzogtum in das kommende Rennen um den Oscar für den besten internationalen Spielfilm gehen. „Läif a Séil“ („Leib und Seele“, „The Last Ashes“) heißt der Film, der in die Vorrunde für die Nominierungen für den begehrten US-Filmpreis geschickt wird. Der Western erzählt von einer weiblichen Heldin, die unter neuer Identität in ihr Heimatdorf zurückkehrt und dort zu einem Rachefeldzug gegen eine tyrannische Familie ansetzt.

Das Luxemburger Auswahlkomitee lobt die „besonders gute“ Regie des „kraftvollen“ Films, zudem werde eine Episode der Luxemburger Geschichte umgesetzt. Der in düsterer Stimmung gehaltene Film spielt um 1854 und thematisiert vor seiner dramatischen Haupthandlung auch den Unabhängigkeitsprozess des Landes.

Hauptrolle für Sophie Mousel aus „Capitani“

Die Besetzung von „Läif a Séil“ ist weitestgehend luxemburgisch. Zu sehen ist unter anderem Sophie Mousel, die die Hauptrolle spielt. Jules Werner, Luc Schiltz, Philippe Thelen und Timo Wagner spielen in weiteren Rollen. Alle fünf sind vor allem Serienfans aus der Luxemburger Krimiserie „Capitani“ bekannt, deren beide Staffeln auf Netflix zu sehen waren. Regie geführt hat der Luxemburger Regisseur Loïc Tanson, der 2016 mit dem Dokumentarfilm „Eldorado“ über Einwanderung in Luxemburg bekannt wurde. Der zweistündige Western ist eine Koproduktion von Samsa Film aus Luxemburg und von Artémis Productions aus Belgien. In weiteren Rollen spielen unter anderem Jeanne Werner, Max Gindorff, Tommy Schlesser und Larisa Faber.

„Läif a Séil“ soll am 25. Oktober in die Luxemburger Kinos kommen. Vorab feiert der Film am Mittwoch, 4. Oktober, und in Anwesenheit von Mitgliedern der Filmcrew im Kinepolis-Kino in Kirchberg seine Premiere.

Die Oscars werden am 10. März 2024 vergeben. Vorher steht der Film noch im Wettbewerb um eine wichtige europäische Auszeichnung – als bester europäischer Film bei den Goyas, die in der Branche als europäische Oscars gelten und am 10. Februar verliehen werden.