Kampf gegen die Pandemie Corona-Lockerungen in Luxemburg: Überblick, was sich alles ab sofort ändert

Luxemburg · Das Parlament in Luxemburg hat am Freitag grünes Licht für weitgehende Lockerungen der Corona-Maßnahmen gegeben. Ein Überblick, was sich alles im Großherzogtum ab sofort ändert.

Luxemburg: In diesen Bereichen gilt ab sofort wieder 3G
Foto: dpa/Ronald Wittek

In der Gastronomie in Luxemburg gilt wieder die 3G-Regelung, nach der auch Ungeimpfte mit einem aktuellen negativen Corona-Test Zutritt bekommen. Auch in Hotels sowie in den Bereichen Freizeit und Sport wird die 2G-Plus-Reglung (geimpft oder genesen plus Booster oder Test) durch 3G ersetzt.

 Außerdem fällt die Sperrstunde um 23 Uhr im Gastro-Bereich weg – Diskotheken und Clubs dürfen wieder öffnen. Im Privaten gibt es keine Kontaktbeschränkungen mehr und Kontaktpersonen von Infizierten müssen nicht mehr in Quarantäne. Das Gesetz, das mit 31 gegen 28 Stimmen im luxemburgischen Parlament beschlossen wurde, trat noch am Freitagabend in Kraft.

 Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in Luxemburg jüngst wieder gesunken. In der vergangenen Kalenderwoche (31. Januar bis 6. Februar) betrug die Inzidenz bei den neuen Ansteckungen pro 100 000 Einwohner 1733, wie das Gesundheitsministerium des Landes mitteilte. In der Woche zuvor hatte der Wert bei 2350 gelegen. Noch eine Woche früher betrug der Wert 2409.