1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Luxemburg

Internationale Archäologentage in Otzenhausen mit 19 Experten

Internationale Archäologentage in Otzenhausen mit 19 Experten

Zum zweiten Mal bietet die Europäische Akademie Otzenhausen internationale Archäologentage an. Sie finden vom 19. bis 22. Februar im Rahmen des Projekts Archäologie in der Großregion statt. Die Archäologentage zielen darauf ab, nicht nur Archäologen, sondern auch Mitarbeiter von Universitäten, Denkmalämtern, staatlichen Institutionen, Studenten und allgemein Interessierte aus der Großregion zusammenzubringen (im Sinne des Projekts: Saarland, Lothringen, Luxemburg , Rheinland-Pfalz, die Wallonie und das Elsass).

Es werden 19 Experten sowohl aus dem Nachbarort als auch aus München, Frankreich, Luxemburg und sogar Großbritannien referieren. Dabei stehen die Archäologentage explizit nicht nur Fachleuten, sondern allen an archäologischen Themen Interessierten offen.

Die Vernissage Bitu Matos mit Werken Gliaugirs, eines keltisch inspirierten Künstlers, wird zum Auftakt des Kongresses am Donnerstag, 19. Februar, um 18.30 Uhr eröffnet. Eine Exkursion, nach Bliesbrück-Reinheim/Metz oder zu Burgen in der Südwestpfalz, runden das Programm am Sonntag, 22. Februar ab.