Zuzugssperre für bestimmte Flüchtlinge in Pirmasens um ein Jahr verlängert

Migration : Zuzugssperre in Pirmasens um ein Jahr verlängert

Die seit einem Jahr geltende Zuzugssperre für bestimmte Asylbewerber und Flüchtlinge in Pirmasens ist vom Integrationsministerium verlängert worden. Die Integrationsbemühungen in der Stadt, etwa Sprachkurse, würden deutliche Erfolge zeigen.

Diese Erfolge sollten verfestigt werden. Derzeit leben in Pirmasens etwa 1400 Flüchtlinge. Die Stadt hatte den landesweit einmaligen Stopp mit dem Argument begründet, die Grenze der Belastbarkeit sei erreicht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung