1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Rheinland-Pfalz

Zehn Leichtverletzte bei Brand in Trierer Asyl-Aufnahmestelle

Zehn Leichtverletzte bei Brand in Trierer Asyl-Aufnahmestelle

Bei einem Brand in der rheinland-pfälzischen Flüchtlings-Erstaufnahmestelle in Trier sind am Donnerstagmorgen insgesamt zehn Personen leicht verletzt worden. Neben sieben Bewohnern seien auch zwei Mitarbeiter eines Wachdienstes und ein Polizist wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung ärztlich behandelt worden, sagte die Polizei . Das Feuer war in einem Zimmer im zweiten Stock einer ehemaligen Kaserne ausgebrochen, die weitgehend geräumt werden musste.

Angaben zur Brandursache gab es zunächst nicht. "Der Brandherd war die Matratze eines Etagenbetts in dem Zimmer, das zu dieser Zeit nicht mit Asylbegehrenden belegt war", so die Polizei . Eine vierköpfige armenische Familie aus dem Stockwerk darüber sei von der Feuerwehr wegen des starken Rauchs mit einer Drehleiter gerettet worden. Sie sollte zur Beobachtung über Nacht im Krankenhaus bleiben. Bis auf die zwei vom Feuer betroffenen Zimmer könnten alle Räume wieder genutzt werden, hieß es. Somit sei die Rückkehr fast aller Bewohner noch am Donnerstag erwartet worden.