Wenn zwei Schulen zusammen jammen

Beim Begegnungskonzert "Schulen musizieren" zeigten Grundschüler und Gymnasiasten aus Prüm und Hermeskeil mit einem abwechslungsreichen Programm großen Spaß an der Musik. Den hatte auch das Publikum in der Turnhalle des Gymnasiums Hermeskeil . Unter dem Motto "Schulen musizieren - mit allen Sinnen" stellten 22 Schulen in Rheinland-Pfalz die Vielfalt der Schulmusik unter Beweis. So auch in Hermeskeil . Unter der Gesamtleitung von Stefan Butterbach präsentierten Schüler der Bertrada-Grundschule Prüm und des Gymnasiums Hermeskeil ein abwechslungsreiches Konzert in der Schulturnhalle. Mix aus Musical und Jazz

Beim Begegnungskonzert "Schulen musizieren" zeigten Grundschüler und Gymnasiasten aus Prüm und Hermeskeil mit einem abwechslungsreichen Programm großen Spaß an der Musik. Den hatte auch das Publikum in der Turnhalle des Gymnasiums Hermeskeil .

Unter dem Motto "Schulen musizieren - mit allen Sinnen" stellten 22 Schulen in Rheinland-Pfalz die Vielfalt der Schulmusik unter Beweis. So auch in Hermeskeil . Unter der Gesamtleitung von Stefan Butterbach präsentierten Schüler der Bertrada-Grundschule Prüm und des Gymnasiums Hermeskeil ein abwechslungsreiches Konzert in der Schulturnhalle.

Mix aus Musical und Jazz

 Musik, Musik und nochmal Musik stand auf dem Programm.
Musik, Musik und nochmal Musik stand auf dem Programm.
 Jazz gab es von der Big-Band „Laid Back“. Fotos: Gymnasium Hermeskeil
Jazz gab es von der Big-Band „Laid Back“. Fotos: Gymnasium Hermeskeil

Los ging es mit einem Musical: Unter der Leitung von Christa Dannhauer führten die Klasse 4a und die Instrumental-AG der Bertrada-Grundschule Prüm "Die drei kleinen Schweinchen" von Renate Kern auf. Nach der Pause ging es schwungvoll weiter. Das gastgebende Gymnasium Hermeskeil brachte mit der Big-Band "Laid Back" Jazz zu Gehör. Die seit 15 Jahren unter der Leitung von Stefan Butterbach aktive Schülerband hat sich in der Region einen Namen gemacht. So überzeugten die 31 jungen Musiker der 5. bis 13. Klassenstufe auch an diesem Abend mit solistischen Improvisationen wie auch im Zusammenspiel. Die Bläserklassen 6 und 7 erweiterten bei dem Schlussbeitrag sowie bei "Best of Queen" und "C Jam Blues" die Formation zur Big-Band Laid Back XXL.