Weltmeister und Tour-de-France-Sieger radeln mit

Weltmeister und Tour-de-France-Sieger radeln mit

Nohfelden. Offizieller Start ist dieses Mal um elf Uhr auf dem Kirchplatz in Birkenfeld, wo auf einer Bühne ein Unterhaltungsprogramm geboten wird. Von dort aus radeln ehemalige Radprofis mit der offiziellen Delegation in Richtung Fischbach. Entlang der rund 30 Kilometer langen Strecke werden wieder mehrere Stopps an den Verzehrstationen eingelegt

Nohfelden. Offizieller Start ist dieses Mal um elf Uhr auf dem Kirchplatz in Birkenfeld, wo auf einer Bühne ein Unterhaltungsprogramm geboten wird. Von dort aus radeln ehemalige Radprofis mit der offiziellen Delegation in Richtung Fischbach. Entlang der rund 30 Kilometer langen Strecke werden wieder mehrere Stopps an den Verzehrstationen eingelegt. Dort haben die Radfreunde Gelegenheit, mit den beiden Ex-Profis ins Gespräch zu kommen und ihre Autogrammsammlung zu vervollständigen. Der Dauer-Ehrengast und ehemalige Straßen-Weltmeister Rudi Altig wird vom Tour de France-Sieger 1965, Felice Gimondi, begleitet. Gimondi gewann als einer von nur vier Radprofis die drei großen Klassiker Tour de France 1965, Giro d'Italia 1967,1969 und 1976 sowie die Vuelta a Espana 1968. Der ehemalige italienische Radrennfahrer gilt neben Eddy Merckx, Fausto Coppi und Miguel Indurain als einer der besten Straßenradsportler aller Zeiten. Heute noch wird ihm zu Ehren in Bergamo (Italien) der "Gran Fondo Felice Gimondi" ausgetragen. "Gran Fondo" ist dabei eines von derzeit neun weltweit stattfindenden Radrennen, die zusammen die Golden Bike Serie des Rasport-Weltverbandes UCI bilden. Burg ist zentraler PunktAuch wenn das offizielle Programm im Kreis Birkenfeld über die Bühne geht, so hat sich auch die Gemeinde Nohfelden Aktionen einfallen lassen. Ganztägig ab neun Uhr dient die Burg im Rahmen des Gesamtprogrammes als Aktionszone. Neben Verpflegung, Musik, Fahrradservice -und Ausstellung wird der ADAC mit deinem Geschicklichkeitsparcours vor Ort sein. Drei Radaktionentouren sind geplant: Eine davon führt von der Nahequelle über Nohfelden nach Birkenfeld und zurück. Ansprechpartner vor Ort ist Klaus Müller, Telefon (0162) 92279211. Abfahrt an der Nahequelle ist um Uhr. Die zweite Tour führt von Nohfelden nach Bingen mit der Bahn und zurück per Rad. Ansprechpartner vor Ort ist Peter Sänger, Telefon (0178) 1326564. Treffpunkt ist der Parkplatz am Schneller/Rathaus Nohfelden. Abfahrt mit Bahn ab Nohfelden ist um 6.51 Uhr. Die dritte Route ist als Familientour konzipiert und führt von Nohfelden zur Nahequelle und zurück. Abfahrt ist um 13 Uhr. All jene, die interessiert sind mitzufahren und sich nicht angemeldet haben, können dennoch mitfahren. Die Gemeinde Nohfelden und der Landkreis Birkenfeld werden auf der Strecke zwischen Nohfelden und Birkenfeld ein Ratespiel anbieten, bei dem die Teilnehmer für richtige Antworten eine Medaille erhalten. Außerdem gibt es wieder das Stempel-Gewinnspiel. Die Teilnehmern des Raderlebnistages können einen von etwa 40 Preisen - Eintritsskarten und Gutscheine aus dem Naheland - gewinnen. Alle Radfahrer, die an mindestens vier der insgesamt 32 Stationen Stempel auf der Bonuskarte sammeln, nehmen an der großen Hauptverlosung teil. Auch an der Burg Nohfelden ist eine Stempel-Station. Der Einsendeschluss der Bonuskarte ist der 30. Juni. Das Museum für Mode und Tracht ist am Raderlebnistag in der Zeit von 14 bis 18 Uhr geöffnet. himInformationen: Telefon (06852) 8850 oder (06852) 885117 (Herrler) oder (06852) 885116 (Gisch).

Auf einen BlickDer Zweckverband des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV Süd) lässt am Aktionstag fünf zusätzliche Fahrradzüge auf der Nahestrecke zwischen Türkismühle und Bingen verkehren. Zu den Fahrradzügen können auch die Regional-Express-Züge und die Regionalbahn benutzt werden. Die Bahn weist darauf hin, dass die Zu- und Abbringerzüge in und aus Richtung Saarbrücken, Bingen und Mainz nur über eine begrenzte Fahrradkapazität verfügen. redAuf einen Blick