Verkehrskontrolle in Kaiserslautern: Rollerfahrer attackiert Polizei

Verkehrskontrolle eskaliert : Pfälzer Rollerfahrer greift Polizisten an

Ein Mann hat seine Aggressionen an Ermittlern ausgelassen. Das hat schwerwiegende Folgen für ihn.

Die Polizei hat einen Rollerfahrer aus dem Verkehr gezogen, der die Beamten beleidigt und bedroht hatte. Wie ein Sprecher der Kaiserslauterer Dienststelle berichtet, hatten seine Kollegen am späten Freitag (4. Oktober) den Mann gestoppt, weil sie ihn kontrollieren wollten. Dabei stellten die Ermittler fest, dass der Mann Drogen genommen hatte. Damit nicht genug: Er hat gar keinen Führerschein.

Als sich der Fahrer mit den daraus resultierenden Schwierigkeiten konfrontiert sah, rastete er aus. Er beschimpfte die Kontrolleure, meldet der Behördensprecher. Und nicht nur das: Der Pfälzer bedrohte sie sogar. Den Polizisten blieb darauf nichts anderes übrig, als dem Wildgewordenen Handschellen anzulegen und ihn mit zur Dienststelle zu nehmen. Seinen motorisierten Roller kassiertem sie ein. Jetzt hat der Kaiserslauterer mehrere Ermittlungsverfahren am Hals.