Vater bringt Sohn nach Graffiti zur Polizei

Vater bringt Sohn nach Graffiti zur Polizei

Ein elfjähriger Graffiti-Sprayer ist von seinem Vater zur Polizei in Kaiserslautern gebracht worden, um ein Geständnis abzulegen.

Der Junge hatte zuvor am Mittwoch gemeinsam mit Jugendlichen auf einen Schuppen im Volkspark Graffiti gesprüht. Er und sein 15-jähriger Kumpel wurden kurz darauf von einer Polizeistreife erwischt, sie schoben die Schuld jedoch auf eine Jugendliche. Später gestand das Kind jedoch seine Tat und musste im Beisein seines Vaters noch einmal zur Polizei .

Mehr von Saarbrücker Zeitung