Unwetter beim Nachbarn : Polizei meldet Tornado in der Pfalz

Die Gewitterfront, die am Freitag (12. Juli) auch über das Saarland hinweggezogen ist, hat bei unseren Nachbarn in Rheinland-Pfalz teils verheerende Schäden angerichtet. Eine ungewöhnliche Meldung indes hebt sich aber heraus.

Die Polizei in Bad Dürkheim berichtet von einem Tornado, der am Nachmittag eine Schneise der Verwüstung durch Bobenheim am Berg gezogen haben soll. In dem Ort seien elf Häuser „teils massiv“ beschädigt worden. Herabstürzende Dachziegel sollen Autos beschädigt haben. Ermittler bilanzieren nach ersten groben Schätzungen den Schaden auf einen sechsstelligen Betrag.

Ein Experte des Deutschen Wetterdienstes (DWD) hält es für möglich, dass es sich bei den Beobachtungen um eine Windhose gehandelt hat. Mehrere Beobachter schickten Bilder und Videos von dem Unwetter nahe Ludwigshafen in die sozialen Netzwerke. Der Tornado soll gegen 17 Uhr unterwegs gewesen sein.

Ein Tornado soll diese Schäden in Bobenheim am Berg in der Pfalz verursacht haben. Foto: dpa/-

Landesweit hatten Sturm und Starkregen für umgestürzte Bäume und überflutete Straßen gesorgt. Zweimal hatte der DWD auch eine amtliche Warnung vor schwerem Gewitter für das Saarland veröffentlicht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung