1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Rheinland-Pfalz

Unwetter lösen in Rheinland-Pfalz Schlamm- und Gerölllawinen aus

Unwetter lösen in Rheinland-Pfalz Schlamm- und Gerölllawinen aus

Starke Regenfälle haben am Wochenende in Rheinland-Pfalz zu Überflutungen und Verkehrsbehinderungen geführt. Nach Erkenntnissen der Einsatzkräfte blieb es aber bei Sachschäden. In Kattenes bei Koblenz spülte der Regen zwei Gerölllawinen auf eine Straße.

Die Gesteinsmassen schoben dort mehrere Autos ineinander. Der Schlamm ergoss sich auch auf die Bahngleise, so dass der Zugverkehr unterbrochen wurde.

Auch der Flughafen Hahn hatte mit dem Regen zu kämpfen. Wasser trat in das Terminal B ein, das Gate dort stand mehrere Zentimeter unter Wasser.

In der Westpfalz waren am Samstag mehrere Straßen nicht mehr passierbar, weil sie überschwemmt oder von Geröll, Schlamm oder umgestürzten Bäumen bedeckt waren. Zahlreiche Bewohner meldeten sich über Notruf, weil ihre Keller überflutet wurden. Zudem hoben sich etliche Kanaldeckel aufgrund des hohen Wasserdrucks, so dass Straßenmeistereien und Feuerwehren nahezu pausenlos im Einsatz waren.

Eine weitere Schlammlawine wälzte sich am Samstag durch Nickenich bei Koblenz , wo der Dreck mehrere Straßen und Vorgärten bedeckte. Den dortigen Schaden schätzte die Polizei auf rund 200 000 Euro.

Im gesamten Bundesgebiet kam es durch das Unwetter zu Schäden. Neben Rheinland-Pfalz waren insbesondere Thüringen, Sachsen , Sachsen-Anhalt und Hessen betroffen.