1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Rheinland-Pfalz

Tote Asylbewerberin: Ehemann tatverdächtig

Tote Asylbewerberin: Ehemann tatverdächtig

In Trier ist am Montag eine Asylbewerberin an schweren Kopfverletzungen gestorben. Ihr Ehemann wurde als Tatverdächtiger festgenommen. Er soll die 32-Jährige am Montag mit Schlägen so schwer verletzt haben, dass sie später starb, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Der 32-Jährige sollte gestern dem Haftrichter vorgeführt werden. Das Ehepaar aus Syrien hatte mit drei Kindern seit etwa zweieinhalb Wochen in der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende in Trier gewohnt. Die Tat soll in ihrem Wohnraum passiert sein.