Polizei sucht Zeugen : Motorradfahrer stirbt nach Unfall auf der A 8 bei Zweibrücken

Nach einem tödlichen Unfall auf der A 8 sucht die Polizei nach einem VW- und einem Lkw-Fahrer.

Am Donnerstag gegen 5.30 Uhr war auf der A 8 in Fahrtrichtung Saarland in Höhe der Ausfahrt Contwig ein 58-jähriger Motorradfahrer hinter einem auf der rechten Fahrspur fahrenden Lkw nach links ausgeschert, um diesen zu überholen. Dabei wurde er von einem auf der linken Fahrspur herannahenden Renault Megane erfasst. Der auf die Fahrbahn gestürzte Motorradfahrer wurde laut ersten Ermittlungen der Polizei zufolge vermutlich von zwei weiteren nachfolgenden Pkw zumindest berührt, vielleicht sogar überrollt.

Nachdem er an Ort und Stelle von den Rettungskräften reanimiert werden konnte, starb er gegen 6.30 Uhr im Krankenhaus. Bei dem Pkw-Fahrer, der beim Ausscheren mit dem Motorradfahrer zusammengestoßen war, handelt es sich um einen 19-jährigen Mann aus der Südwestpfalz, der an der Unfallstelle anhielt. Der dem 19-Jährigen nachfolgende Wagen hielt nach dem Unfall nicht an, sondern entfernte sich in Richtung Zweibrücken. Es soll sich um einen dunkelblauen oder schwarzen VW-Golf IV-Kombi beziehungsweise VW-Passat-Kombi, Typ B5, gehandelt haben.

Das dritte Auto, ein Audi, wurde gesteuert von einem 29-jährigen Mann aus der Südwestpfalz, der nach dem Kontakt mit dem Motorradfahrer und/oder dem Motorrad ebenfalls anhielt und vor Ort blieb.

Die Polizeiinspektion Zweibrücken sucht dringend den Fahrer des dunkelblauen oder schwarzen VW-Kombi (Golf IV oder Passat B5), der als zweites Fahrzeug hinter dem Motorrad fuhr und in Richtung Zweibrücken weitergefahren ist. Ebenso dringend wird der Fahrer des unbekannten Lkw gesucht, der von dem Motorradfahrer überholt wurde.

Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall machen können.

Die Polizeiinspektion Zweibrücken ist wie folgt erreichbar: Tel.: (0 63 32) 97 60, E-Mail: pizweibruecken@polizei.lp.de.

(red)
Mehr von Saarbrücker Zeitung