1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Rheinland-Pfalz

Stanislaus auf Wohnungssuche in der Maxstraße

Stanislaus auf Wohnungssuche in der Maxstraße

Anlässlich des Verkaufsoffenen Sonntages erwartet die Rosenstädter "königlicher" Besuch. Am 30. und 31. Mai wird der Polenkönig Stanislaus sich in der Stadt wie vor 300 Jahren mit Frau und zwei Töchtern eine neue Wohnung suchen.

Mit dabei die Ehefrau des schwedischen Gouverneurs. Sie finden die Wohnung in der von den Schweden erbauten Vorstadt, der heutige Maxstraße.

Die Parallelstraße zur Fußgängerzone soll belebt werden, insbesondere durch Veranstaltungen wie im vergangenen Sommer "Unter den Linden vor dem Königlich-Herzoglichen Schloss" (wir berichteten). In den historischen schwedischen Bauwerken in der Maxstraße hatte einst Polenkönig Stanislaus mit seiner Familie gewohnt, dank der Unterstützung seines Freundes, des Schwedenkönigs. Am verkaufsoffenen Wochenende werden Kutschen in diesen Bereichen mit dem Polenkönig unterwegs sein, um die Baulichkeiten wie Bauamt und Jugendzentrum in Augenschein zu nehmen. Das Motto: "Königliche Familie in Zweibrücken auf Wohnungssuche".

Die besondere Aktion wird unterstützt durch die Werbegemeinschaft, die damit die Innenstadt neben der Fußgängerzone beleben will, außerdem die Deutsch-Schwedische Gesellschaft, die Deutsch-Polnische Gesellschaft, der Verein der Freunde des HWG sowie die Anwohner des Stadtteils "Auf den Wacken" als Fortsetzung der Maxstraße. Sie veranstalten ein Bürgerfest auf dem Spielplatz oder im Jugendzentrum.