1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Rheinland-Pfalz

SPD verlangt Antworten der CDU zu angeblicher Spende von Agent Mauss

SPD verlangt Antworten der CDU zu angeblicher Spende von Agent Mauss

Hat der derzeit wegen mutmaßlicher Steuerhinterziehung vor Gericht stehende Geheimagent Werner Mauss der rheinland-pfälzischen CDU knapp 20 000 Euro gespendet? Und falls ja: Was hat der im Kreis Cochem-Zell lebende 76-Jährige damit bezweckt?

Die SPD fordert Aufklärung. Dem Agenten soll darüber hinaus noch vor zwei Jahren ein Pass mit falscher Identität verlängert worden sein - von der Zeller Verbandsgemeindeverwaltung. In Altstrimmig auf den Hunsrückhöhen bewohnt Mauss ein schmuckes Anwesen. Die CDU erklärte, sie halte sich an Recht und Gesetz, erst ab einer bestimmten Größenordnung die Spendernamen zu veröffentlichen. In dieser Größenordnung habe man keine Spender. Von den anderen Spendern wolle und müsse man die Namen nicht nennen.