1000 Euro Belohnung für Hinweise, die Täter überführen : Kater im Kreis Trier-Saarburg mit Luftgewehr verletzt - Zeugen gesucht

Ein Tierquäler soll im Landkreis Trier-Saarburg eine Katze mit einem Luftgewehr angeschossen und verletzt haben.

Nach Angaben der Polizei war der Kater bereits Anfang Oktober in Saarburg so verletzt worden, dass die Halter mit ihm zum Tierarzt fahren mussten. Der Tierarzt stellte demnach zunächst einen Knochenbruch im Brustbein des Tieres fest und holte bei einer weiteren Untersuchung Luftgewehr-Munition aus einer Pfote des Katers.

Die Tierschutzorganisation Peta hat am Donnerstag nun eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die den Täter überführen. Die Polizei ermittelt.

(dpa)