| 20:28 Uhr

Ludwigshafen
Polizei kritisiert linke Antifa nach Demo in Kandel

Ludwigshafen.

Nach den Demonstrationen in Kandel vom vergangenen Samstag hat die Polizei schwere Vorwürfe an die Adresse der linken Antifa gerichtet. Bei Auseinandersetzungen mit Anhängern dieser etwa 250 Mann starken Gruppe seien acht Beamte leicht verletzt worden, teilten Vertreter der Polizei gestern mit. Aus dieser Gruppe heraus seien die Beamten zudem mit drei bis vier Knallkörpern beworfen worden. Insgesamt gebe es 14 Anzeigen, drei gegen Anhänger des rechten und elf gegen Vertreter des linken Spektrums, unter anderem wegen Widerstandes. Man gehe aber davon aus, dass diese Zahl noch steige, weil derzeit noch Videomaterial ausgewertet werde, so Polizeiführer Martin Kuntze. In Kandel waren am Samstag etwa 2000 Menschen einem Aufruf des Bündnisses „Wir sind Kandel“ gefolgt und hatten gegen Hass und Hetze demonstriert. Zudem fanden sich etwa 1000 Menschen zu einer Demonstration der rechtspopulistischen Initiative „Kandel ist überall“ ein.