Pirmasens: Frau nach Tod von Partner in Klinik eingewiesen

Sie soll ihn erstochen haben : Geständige Messerstecherin in Psychiatrie eingewiesen

Nachdem sie nach eigenen Angaben ihren Lebenspartner erstochen hat, ist eine 30-jährige Frau vom Haftrichter in die geschlossene Psychiatrie in Klingenmünster eingewiesen worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft Zweibrücken am Mittwoch mit.

Der Richter habe den entsprechenden Unterbringungsbefehl nach einem Haftprüfungstermin am Dienstag erlassen, weil die Schuldfähigkeit unklar sei, hieß es. An der Täterschaft der Frau hingegen gebe es momentan keine Zweifel. Die Verdächtige war demnach am Montag bei der Polizei in Pirmasens erschienen und hatte angegeben, ihren Freund am Tag zuvor erstochen zu haben. Beamte fanden den 58-Jährigen tot in der gemeinsamen Wohnung. Die Hintergründe der Tat sind unklar. Das vorläufige Ergebnis der Obduktion soll Ende der Woche vorliegen.