| 00:00 Uhr

Pilgergruppe der KEB startet nach Dijon

Homburg/Bexbach/Kirkel. Die Pilgergruppe der Katholischen Erwachsenenbildung startet Ende April zu ihren nächsten Touren. Von Metz nach Dijon geht es in drei Etappen nach bewährtem Muster: Morgengebet zum Start, Pilgermahl am Abend. bea

Die Pilgergruppe der Katholischen Erwachsenenbildung Saarpfalz mit und um Pfarrer Werner Ripplinger möchte nach den Etappen von Speyer zum Kloster Hornbach (2013) und vom Kloster nach Metz (2014) weiterpilgern.

Ab April wird die Strecke von Metz nach Dijon in drei Etappen angegangen. Erste Etappe: Metz bis Bagneux von Mittwoch, 29. April, bis Sonntag, 3. Mai; zweite Etappe: Bagneux bis Langres von Mittwoch, 26. August, bis Sonntag, 30. August; dritte Etappe: Langres bis Dijon in den Herbstferien. Die Tagesstrecken betragen jeweils zwischen 18 und 22 Kilometer. Ein Bus bringt die Gruppe jeweils am Morgen zum Ausgangspunkt und am Nachmittag in ein einfaches Hotel zur Übernachtung. Der Tag beginnt mit Morgengebet, Lied, Pilgersegen, Tagesimpuls und einem 30-minütigen Schweigen. Abgeschlossen wird der Tag mit einer Meditation oder einem Gottesdienst und dem Pilgermahl, heißt es in der Pressemitteilung der KEB weiter. Wer interessiert ist am Mitpilgern, kann sich an das Pilgerbüro in Speyer wenden, Telefon (0 62 32) 10 24 23 oder E-Mail: www.pilgerreisenspeyer.de .

Einzelpilgerwanderungen werden 2015 auch über die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz angeboten. Seit 14. März bis Oktober wurde die Strecke vom Kloster Blieskastel über Tholey nach Trier in sieben Tagesetappen in Angriff genommen. Die zweite Etappe findet hier am Samstag, 11. April, statt. Die weiteren Termine sind jeweils am 2. Samstag im Monat (September: am 3. Samstag). Die Etappen können einzeln gebucht werden. Begleitung: Pfarrer Werner Ripplinger.

Bei Interesse kann ein kostenloser Flyer angefordert werden. Weitere Infos bei der KEB, Telefon (0 68 94) 9 63 06 16, oder E-Mail: kebsaarpfalz@aol.com.