Oboe und Orgel erklingen im Duett

Hermeskeil · Ein Konzert für Orgel und Oboe findet am Freitag, 18. September, um 19.30 Uhr in der Martinuskirche Hermeskeil statt. Zu Gast sind die Konzertorganistin Dayoung Kang (Orgel ) und Byungki Lee (Oboe ) aus Südkorea.

 Dayoung Kang. Foto: T. Bernardy

Dayoung Kang. Foto: T. Bernardy

Foto: T. Bernardy

Der Eintritt ist frei.

Dayoung Kang zählt zu den führenden jungen Orgelvirtuosinnen Koreas. Sie hat ihre Studien in Deutschland mit Auszeichnung absolviert. In ihrem Programm wird sie Orgelwerke von Johann Sebastian Bach spielen. Gemeinsam mit ihrem Mann Byungki Lee an der Oboe präsentiert sie Werke von Albinoni und dem romantischen Komponisten Josef Rheinberger.

Dayoung Kang wurde 1980 in Seongnam (Südkorea) geboren. Sie studierte Kirchenmusik und Orgel an der Universität in Seoul, an der Musikhochschule Stuttgart und an der Hochschule für Musik Saar . Nach ihrem Solistenexamen kehrte sie nach Korea zurück, wo sie als Organistin am Dom im Erzbistum Seoul sowie als Orgeldozentin und Chorleiterin tätig ist.

Byungki Lee wurde 1981 in Seoul geboren. Mit 14 Jahren ging er nach Moskau, um als Jungstudent am Tschaikowsky-Konservatorium Oboe zu studieren. Nach dem Diplom wechselte er zu weiteren Studien an die Hochschule für Musik Saar in Saarbrücken.

Seit 2014 unterrichtet er an der Dongguk-Universität in Seoul. Als freier Oboist spielt er außerdem regelmäßig im Seoul Symphony Orchestra und in verschiedenen Kammermusikformationen.