Neuer Reiseführer gibt Tipps für Ausflüge in der Pfalz

Neuer Reiseführer zur Pfalz : Warum die Pfalz mehr zu bieten hat, als man gemeinhin glaubt

Ein neues Buch listet 52 Ziele für Abstecher, Ausflüge und Mini-Urlaube in der Region auf – von Burgen und Seen bis zu Wegen für Barfußspaziergänge.

Der in Pirmasens geborene Thomas Diehl ist ein ausgewiesener Kenner des Pfälzerwaldes. Seit Jahren betreibt er die Internetseite wanderportal-pfalz.de. Jetzt hat er im Dumont-Verlag sein erstes Buch veröffentlicht. „52 kleine und große Eskapaden in der Pfalz“ erzeugt auf 232 Seiten zum einen große Lust, die Pfalz genauer zu erkunden, und offeriert zum anderen viele überraschende Orte dieser Region, die man dort nicht unbedingt erwartet hätte.

Wer hätte etwa gedacht, dass es unweit der Weinstraße einen vulkanischen Kratersee zu erkunden gibt? Oder dass mitten im Pfälzerwald ein Aussichtsturm steht, der sich hervorragend zum Sternengucken eignet, da er sich weitab von größeren Lichtquellen befindet?

Ansonsten sind es die unverwechselbaren Attraktionen der Pfalz, die das hervorragend bebilderte Buch enthält: Irrwitzige Felsformationen, unter denen der Teufelstisch nur eine von vielen ist, Burgen, fantastische Ausblicke und vor allem Seen und Flüsschen, die zum Baden einladen. Darauf hat Diehl besonderen Wert gelegt.

Wer das Baden in der freien Natur schätzt, bekommt von dem Autor eine Vielzahl an Möglichkeiten aufgezählt, von den zahlreichen Woogen bis zu Schwarzbach und Wieslauter. Aber auch Tipps fürs Picknicken im Weinberg, für sportliche Extremtouren, Barfußspaziergänge oder Trekkingtouren mit dem Zelt sind in dem Buch enthalten.

Neben Wanderungen zu Fuß beschreibt der Autor auch solche mit dem Fahrrad. Und noch eine weitere Fortbewegungsart führt das Buch auf: Im Ort Hauenstein lassen sich nämlich unweit des Bahnhofs Tretroller ausleihen. Außergewöhnlich ist auch, dass Diehl neben vielen sommerlichen Touren auch die Möglichkeit von Schneewanderungen, so etwa zur Madenburg, beschreibt.

Beim Verfassen des Buchs hatte der Autor offenbar weniger ein Wanderbuch als vielmehr einen Ratgeber für vielseitige Abenteuer-Erlebnisse in der Pfalz im Sinn. Je nach Länge einer Tour sind die 52 sogenannten „Eskapaden“ in „Abstecher“ (bis vier Stunden), „Ausflüge“ (bis zwölf Stunden) und „Miniurlaub“ (bis zweieinhalb Tage) eingeteilt. Alle Touren können mithilfe einer Outdoor-App mit dem Smartphone nachvollzogen werden. Ein QR-Code zum Herunterladen der GPX-Daten befindet sich im Buch. Alles in allem ist Thomas Diehl ein Reiseführer gelungen, der Lust auf die zahlreichen Attraktionen dieser nahe gelegenen Region macht.

Thomas Diehl: 52 kleine und große Eskapaden in der Pfalz: Ab nach draußen! DuMont, 232 Seiten, 16,95 Euro

Mehr von Saarbrücker Zeitung