Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Neue Kunstfiguren in den Eisen-Zeiten

Zweibrücken. Bei Eisenzeiten gibt es seit der vergangenen Woche eine neue Kollektion an Kunstfiguren. Diese sind so einzigartig wie das Leben und machen alleine schon beim Betrachten fröhlich. Die Künstlerin Susanne Boerner karikiert – ohne ins Lächerliche zu ziehen, auf lebensbejahende Weise. nlg

Ute Michel lächelt fröhlich, während sie ihre frisch eingetroffene Ware auspackt. "Sind die nicht witzig?!", stellt die Inhaberin von Eisen-Zeiten fest und blickt zufrieden auf die neuen Figuren von der Künstlerin Susanne Boerner, die sorgsam verpackt in Zweibrücken eingetroffen sind. Es war kein Zufall, dass sich Ute Michel für diese neue Kollektion entschieden hat. "Wir wollen nach wie vor handgefertigte und besondere Dinge in unserem Geschäft anbieten", berichtet sie.

Mit der Kunst von Susanne Boerner habe sie genau dies gefunden und beschlossen, sie ab sofort nach Zweibrücken zu holen. Wer die liebevoll gestalteten Figuren sieht, wird das Besondere daran schnell feststellen können. So spiegelt jede einzelne Figur eine Stimmung wieder, vermittelt Emotionen, zeigt Situationen, zum Teil wie aus dem Leben gegriffen und berührt auf seine individuelle Art und Weise.

Diese Figuren sind Botschaften, deren Nachricht jeder für sich selbst interpretieren darf, die sich verschenken lassen oder einen selbst beglücken. Susanne Boerner schafft Figuren mit Charakter und kombiniert gerne die unterschiedlichsten Materialien, wie frostfeste Keramik, natürlich rostende Metalle und jahrhundertealte Eiche.

Frauen sind das Lieblingsthema der Künstlerin. "Frauen, die besonderen Wesen, die betrachtet man sie näher, so abwechslungsreich sind, dass es sich lohnt, sie zu karikieren. Die Behauptung - Karikatur ist die Hervorhebung bestimmter charakteristischer Züge einer Person, einer Sache oder eines Geschehens, um sie der Lächerlichkeit preiszugeben - überholt sich selbst", beschreibt die Künstlerin in ihrem Katalog.

Kein Wunder also, dass eben diese Frauenfiguren keine Laufstegmaße haben, sondern mit weiblichen Rundungen für die Freude des Lebens stehen. Mit eigenen Namen ausgestattet, erzählen die Figuren Geschichten, wie beispielsweise "Frau Direktor" im roten Kleid und mit einer schwarzen Handtasche ausgestattet oder "Vera Vamp", die ein rotes Herz hoch in die Luft hält. Will sie es verschenken? Hat sie es gerade erobert? Die Antwort auf diese Frage bleibt wohl jedem selbst überlassen. Richtig schön sind auch die "Busenfreundinnen", die auf einem Stück Holz gemeinsam durchs Leben gehen, ebenso wie die Frau, die ihren Schutzmann stets hinter sich stehen sieht.

Im Atelier von Susanne Boerner in der rheinland-pfälzischen Stadt Ransbach-Baumbach entstehen diese Figuren, die sowohl für den Innenbereich als auch für den Außenbereich geeignet sind. Bei Eisen-Zeiten in Zweibrücken gibt es sie nun auch, die Figuren, so einzigartig wie das Leben selbst.



Eisen-Zeiten Ute und Andreas Michel, Poststraße 24, 66482 Zweibrücken , Tel. (0 63 32) 2 09 04 07.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 12 bis 18 Uhr, Samstag 9 bis 14 Uhr.

Im Internet: www.facebook.com/pages/

Eisen-Zeiten/

379427572141507