„So ein starkes erstes Wochenende gab’s noch nie!“ Mosel-Wein-Nachts-Markt: Wie läuft’s mit dem Eintritt? (Fotos/Video)

Traben-Trarbach · Zeigt her eure Bändchen! Zum ersten Mal mussten an diesem Wochenende die Besucher des Traben-Trarbacher Wein-Nachts-Markts ihr Portemonnaie zücken, um in die Keller zu kommen. Wir haben nachgehört, wie die Neuerung ankommt.

 Gäste mit Bändchen am laufenden Band: Routiniert zeigen die Besucher des Mosel-Wein-Nachts-Markts am Kellereingang, dass sie die fünf Euro Eintritt gezahlt haben.

Gäste mit Bändchen am laufenden Band: Routiniert zeigen die Besucher des Mosel-Wein-Nachts-Markts am Kellereingang, dass sie die fünf Euro Eintritt gezahlt haben.

Foto: TV/Ursula Bartz

Arm hoch, Jacke hochkrempeln, bitteschön, dankeschön! So war’s an den Eingängen des Mosel-Wein-Nachts-Markts oftmals zu hören an diesem Freitag und Samstag. Die beiden Tage stellten eine Premiere dar für Traben-Trarbach, denn bislang ging’s kostenlos in die romantische Kellerwelt. Nun sind erstmal Tickets nötig – oder vielmehr Bändchen, die es für fünf Euro zu erwerben gilt und für den gesamten Veranstaltungszeitraum gelten.