Mit Laserpointer Pilot geblendet

Mit einem Laserpointer ist am späten Mittwochabend gegen 23.20 Uhr ein Pilot einer Passagiermaschine geblendet worden. Nach Angaben der Polizei Baumholder war der Flieger im im Landeanflug auf den Flughafen Hahn und in etwa 2000 bis 2500 Meter Höhe. Der Laserpointer war am Boden benutzt worden - und das in der Ortsgemeinde Reichenbach (Verbandsgemeinde Baumholder) im angrenzenden Rheinland-Pfalz.

Die Deutsche Flugsicherung weist in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, dass es sich keineswegs um einen Bagatelldelikt, sondern vielmehr um eine schwer wiegende Straftat mit einer Gefährdung für die Piloten, Passagiere und die Öffentlichkeit handelt. Die strafrechtlichen Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr wurden aufgenommen, so die Polizei.

Hinweise an die Polizei in Baumholder, Telefon (0 67 83) 99 10.