Meldungen

Revision gegen Trierer Mord-Urteil

Der Anwalt des wegen Mordes an einer Trierer Schülerin verurteilten 25-Jährigen (die SZ berichtete) hat Rechtsmittel gegen das Urteil angekündigt. Am Montag hatte das Landgericht Trier entschieden, dass der Mann lebenslang in Haft muss. Er habe das Mädchen im März 2015 erstochen, um eine versuchte Vergewaltigung zu verdecken, hieß es im Urteil. Anschließend hatte er die Leiche der 16-Jährigen verbrannt. Der Anwalt hatte auf Körperverletzung mit Todesfolge und maximal sechs Jahre Haft plädiert.

Saar-Polizei fasst Serieneinbrecher

Nach einem vollendeten und zwei versuchten Wohnungseinbrüchen in St. Arnual und Alt-Saarbrücken hat die Polizei am Montagmorgen zwei Tatverdächtige im Alter von 18 und 24 Jahren festgenommen. Die Männer könnten für eine Vielzahl weiterer Taten im gesamten Saarland verantwortlich sein, teilte die Polizei gestern mit. Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in St. Arnual wurden die Einbrecher demnach von der Bewohnerin ertappt, kurz darauf wurden die Verdächtigen aufgrund von Zeugenaussagen festgenommen. Gestern erließ ein Richter gegen beide Männer Haftbefehle, hieß es.