KSG Erbach verabschiedet sich mit erhobenem Haupt

KSG Erbach verabschiedet sich mit erhobenem Haupt

Nach einem Jahr Regionalliga geht es für die Ringer der KSG Erbach wieder zurück in die Oberliga. Im letzten Kampf der Saison verabschiedete sich die Mannschaft beim 16:20 gegen Pirmasens mit einer guten Leistung.

Mit einer 16:20-Heimniederlage gegen den Tabellendritten ASV Pirmasens verabschiedete sich die KSG Erbach am vergangenen Samstagabend von ihren Fans und der Ringer-Regionalliga Südwest. Der Aufsteiger verlässt nach nur einer Saison mit nur einem Sieg die Klasse wieder. "Schon vor der Runde war klar, dass es für uns sehr schwer wird, gegen die starke Konkurrenz zu bestehen", sagte Harald Widmann, der Vorsitzende und Trainer der KSG. Seine Mannschaft hatte mit viel Verletzungs- und Krankheitspech zu kämpfen. "Wir haben nie mit unserer bestmöglichen Aufstellung antreten können", erzählte Widmann. Immerhin verkauften sich die Erbacher gegen Pirmasens am letzten Kampftag in der Erbacher Schulsporthalle trotz der Niederlage ordentlich.

Zum Auftakt sorgte Steven Pirrung in der Klasse bis 57 Kilogramm im griechisch-römischen Stil für einen schnellen Sieg, als er den Pirmasenser Jassin El Quadin nach elf Sekunden auf die Schulter legte. Mike Stricker landete den zweiten KSG-Erfolg, da Pirmasens die Klasse Freistil bis 66 Kilogramm nicht besetzten konnte. In der Klasse bis 86 Kilo im Griechisch-Römisch gewann der Erbacher Konstantin Meier durch einen Schultersieg nach 1:15 Minuten gegen Sergej Lutz.

Den vierten Sieg für Erbach gab es durch Roman Meier gegen den Bulgaren Adam Dudarov. Mit 18:0 Punkten war Meier haushoch überlegen. Für die KSG gingen sechs Kämpfe verloren. Die 66-Kilo-Klasse im Griechisch-Römisch gaben die Saarländer kampflos ab. Julian Klemann im Freistil bis 61 Kilo verlor unglücklich mit 11:12. Steven Albrecht im griechisch-römischen Stil bis 75 Kilo hatte mit 0:13 ebenso keine Chance, wie auch Karl Felix Brocher im Freistil bis 75 Kilo - er unterlag mit 1:18. Im Griechisch-Römisch bis 86 Kilo ging Philipp Degel nach 26 Sekunden gegen Theodor Stoev auf die Schulter. Auch Michael Dietrich im Freistil bis 130 Kilo kassierte eine Schulterniederlage.

In der nächsten Saison ringen die Erbacher wieder in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland. Widmann sagte: "Wir stehen vor einer Aufbausaison."