König Arthur schwingt in Losheim das Zepter

König Arthur schwingt in Losheim das Zepter

Seit 60 Jahren gibt es die KG Rot-Weiß Losheim . Diese runde Zahl ist zwar kein närrisches Jubiläum, bietet aber trotzdem Anlass für außergewöhnliche Maßnahmen: Statt eines Prinzenpaares wird in der kommenden Session "König Karneval " regieren.

King Arthur - aber nicht der von der Tafelrunde - ist in der Losheimer Fösend ein alter Hase und seine Begrüßungsrede lässt erwarten, dass er sein Amt spielend meistern wird.

Mit der neuen Konstellation kehrt der Verein zu seinen allerfrühesten Wurzeln zurück. 1947, als die KG noch gar nicht gegründet war und ein KaKoVeLo (Karnevals Komitee Losheimer Vereine) das Faschingstreiben organisierte, gab es den närrischen Regenten Raimund Müller.

Nun ist es also wieder so weit, aber neben dem unbeweibten Regenten hat sich auch im Vorstand einiges verändert. Den Vorsitz führt Jörg Thurn mit seinem Stellvertreter Christof Röder und statt eines Elferratspräsidenten gibt es die Sitzungsmoderatoren Thomas Breidt und Yannis Beining.

Die Stimmung bei der Sessionseröffnung war prächtig. "Auferstanden aus Konfetti und der Fösend zugewandt", sang Andreas Röder mit gewaltiger Stimme und gab damit einen kleinen Vorgeschmack auf das kommende närrische Treiben.

Wer zur Fösendszeit bei den Kappensitzungen im Publikum sitzt ahnt oft nicht, wie viel Arbeit nötig ist, um solche Ereignisse auf die Beine zu stellen. Drei Mitglieder, die diese Arbeit seit vielen Jahren leisten, wurden für ihre Ausdauer und Treue geehrt. Jörg Thurn überreichte den Goldenen Stern, den Verdienstorden der KG Rot-Weiß, an Ulla Lang, Andreas Röder und Edgar Enzweiler.