| 19:15 Uhr

Klimaschocker treffen Queen Kings

Die Queen Kings geben sich an diesem Samstag die Ehre bei den „Saarburger Summernights“. Foto: D. Behles
Die Queen Kings geben sich an diesem Samstag die Ehre bei den „Saarburger Summernights“. Foto: D. Behles FOTO: D. Behles
Saarburg. Songs von Queen lassen die Musiker von The Queen Kings an diesem Samstag, 6. August, im Boemundhof in Saarburg neu aufleben. Einlass zu der Veranstaltung ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Als Vorband und „Local Hero“ spielt die Band Klimaschock aus der Saarburger Region. tth

Das Motto der seit Jahren erfolgreichen Queen-Tributeband "The Queen Kings" lautet: "More than just a tribute". Die Band um Leadsänger Mirko Bäumer und Bassist Rolf Sander, der auch beim Musical "We will rock you" und sogar mit Queen selbst auftrat, überzeugt jedes Mal aufs Neue mit ihrer mitreißenden Show, schreiben die Veranstalter. Viele Zuschauer berichten begeistert über The Queen Kings: "Wenn man die Augen zumacht, hat man das Gefühl, ein Konzert mit Queen und Freddie Mercury zu besuchen".



Im Repertoire finden sich nicht nur die bekannten Welthits wie "We are the champions", We will rock you", "Radio Gaga", "A kind of Magic" oder "Bohemian Rhapsody", sondern auch weniger bekanntere Titel, die Queen-Kennern am Herzen liegen.

Zur Besetzung: Mirko Bäumer (Leadgesang), dessen Stimme der von Freddie Mercury besonders ähnelt, ist zugleich auch ein begnadeter Entertainer. Er präsentiert Kostüme und Gestik des Queen-Sängers mit seinem eigenen Charme und einem humorvollen Augenzwinkern, und überzeugt auf diese Weise sogar Kritiker von Tribute-Bands.

Bassist Rolf Sander wurde 2006 von den Queen Musikern Brian May und Roger Taylor persönlich für ihr Musical "We will rock you" ausgewählt, und spielte sogar bei einem Live-Konzert mit ihnen zusammen. Hauptverantwortlich für Groove und Tempo ist seit September 2013 der langjährige Profi-Musiker Oliver Kerstan.

Das besondere Klavierspiel von Freddie Mercury beherrscht Keyboarder Christof Wetter ebenso wie den Umgang mit vielen verschiedenen Sounds - darunter sogar ganze Orchesterpassagen. Zusammen mit Sängerin Susann de Bollier bringen Queen Kings auch die komplexen vielstimmigen Chorsätze auf die Bühne, und wagen sich an die besonderen (Chor-)Höhepunkte im Queen-Repertoire, wie das einzigartige "Bohemian Rhapsody" - komplett live. Den Part an der Gitarre übernimmt Drazen Zalac mit dem typischen Sound, den Brian May geprägt hat.

Eigene Licht- und Tontechniker vervollständigen das Team von "The Queen Kings" und sorgen mit einer Lightshow und exzellentem Sound für eine rundum überzeugende Live-Performance.

Karten gibt es im Vorverkauf für 23 Euro (erhöhter Preis an der Abendkasse) an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.ticket-regional.de/stationk und unter www.station-k.de .