Kleinoppen muss Möbelhaus-Projekt bei Zweibrücken und Contwig beerdigen

Zweibrücken: Kommunalpolitiker stoppen Bebauungsplan : Kein Möbelhaus in Zweibrücken

Die Politik hat das Bebauungsplanverfahren aufgehoben. Nur die Landgemeinden wollten an dem Kleinpoppen-Projekt festhalten.

Die Pläne für ein Möbelhaus an der A 8 gegenüber dem Fashion Outlet in Zweibrücken sind geplatzt: Die Versammlung des interkommunalen Zweckverbands Entwicklungsgebiet Flugplatz Zweibrücken (ZEF) hat am Donnerstagabend den Bebauungsplan-Aufstellungsbeschluss aufgehoben. Investor André Kleinpoppen hatte ein Möbelhaus in der Größe von bis zu 45 000 Quadratmeter Verkaufsfläche angestrebt. Im nichtöffentlichen Teil stellte die Verbandsversammlung fest, dass der Vertrag mit Kleinpoppen nicht vollzogen werden kann. Näher erläutert wurde das nicht.