Kabeldiebe erwischen Stromleitung

Zwei mutmaßliche Kabeldiebe sind in Kaiserslautern an eine stromführende Leitung geraten und haben dabei schwere Verbrennungen an den Händen erlitten.

Nach dem Vorfall vom frühen Montagmorgen suchten die 32 und 37 Jahre alten Männer laut Polizei Hilfe in einem Krankenhaus. Sie gaben an, sie hätten auf einem Industriegelände im Bereich des ehemaligen Pfaff-Nähmaschinenwerkes ein Kabel angefasst.