Hofsänger singen Kirchenlieder

Birkenfeld. Bekannt sind sie vor allem durch die Fastnacht, aber die Mainzer Hofsänger können auch anders. Das beweisen sie am kommenden Sonntag, 26. April, in Birkenfeld. Ab 18 Uhr gestalten sie in der evangelischen Kirche ein Benefizkonzert zu Gunsten der Klinik für Knochenmarktransplantation und der Elterninitiative der Kinderkrebsklinik Idar-Oberstein

Birkenfeld. Bekannt sind sie vor allem durch die Fastnacht, aber die Mainzer Hofsänger können auch anders. Das beweisen sie am kommenden Sonntag, 26. April, in Birkenfeld. Ab 18 Uhr gestalten sie in der evangelischen Kirche ein Benefizkonzert zu Gunsten der Klinik für Knochenmarktransplantation und der Elterninitiative der Kinderkrebsklinik Idar-Oberstein.Die Gruppe wurde 1926 unter dem Namen "Musik-Hochschul-Sänger" gegründet. Sie musste sich einen neuen Namen geben, als das Institut für klassische Musik sich von den humorvollen Sängern distanzieren wollte, behielt aber die Initialen "MHS" bei. Im Jahr 1934 trat sie zum ersten Mal bei der Mainzer Fastnacht auf. Auf dem Programm in Birkenfeld stehen unter anderem Werke wie "Er wird herrschen" von Giesen, "Ich bete an die Macht der Liebe" von Bortnianski, "Die Himmel rühmen" von Beethoven, "Agnus Die" von Bizet und das "Ave Maria" von Bruckner. Im zweiten Teil des Programms präsentieren die Hofsänger auch modernere Stücke und Spirituals. Orgel und Klavier spielt Andreas Leuck, die musikalische Leitung übernimmt Michael Christ. Veranstalter ist die Lotto Stiftung Rheinland-Pfalz, Ausrichter ist Lotto & Presse Hassdenteufel in Birkenfeld. Karten kosten im Vorverkauf zehn, an der Abendkasse zwölf Euro. himKarten gibt es im Vorverkauf bei Lotto & Presse Hassdenteufel in Birkenfeld und Baumholder sowie in den Buchhandlungen Engel und Thiel in Birkenfeld.