1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Rheinland-Pfalz

Handball: Dillingen-Diefflen patzt, Schmelz begeistert

Handball: Dillingen-Diefflen patzt, Schmelz begeistert

Der erste Spieltag in der Handball-Saarlandliga hatte es in sich: Titelfavorit HC Dillingen-Diefflen unterlag überraschend in Brotdorf. Dagegen legte Schmelz mit dem 22:14 gegen den SV Zweibrücken II einen Traumstart hin.

Die Handballer des HC Dillingen-Diefflen haben ihren Saisonstart verpatzt. Nach einem offenen Schlagabtausch verloren die Hüttenstädter das Auftaktspiel der Saarlandliga beim TuS Brotdorf mit 26:28. So hatte sich Jürgen Diné den ersten Auftritt des Titelanwärters nicht vorgestellt. "Unsere Gegner sind gegen uns hochmotiviert. In dieser Saison sind wir die Gejagten. Die Rolle ist neu und muss von den Spielern erst verinnerlicht werden", stellte der HC-Vorsitzende ernüchtert fest.

Nach einer Spielpause muss Diefflen am 28. September um 16 Uhr erneut auswärts ran. Bei der VTZ Saarpfalz II darf es keinen weiteren Ausrutscher geben.

Während der Top-Favorit auf den Titel strauchelte, legte der HC Schmelz vor eigenen Fans einen wahren Traumstart hin. Beim 22:14-Kantersieg gegen den SV Zweibrücken II ließen die Jungs von Spielertrainer Martin Rokay den Gegnern keine Chance und bestätigten eindrucksvoll ihre Heimstärke. In dieser Form muss der routinierte und mit Tempo-Handball begeisternde Tabellenvierte der Vorsaison wieder zu den Top-Teams gerechnet werden. Der neu gegründete HC St. Johann Saarbrücken dürfte dem Tabellenzweiten am morgigen Samstag um 18.20 Uhr in der Saarbrücker Bruchwiesenhalle also kaum gefährlich werden.

Der TuS Elm-Sprengen belegt nach dem 25:24-Heimsieg gegen die HSG Dudweiler-Fischbach Rang fünf. Im Duell beim bislang spielfreien Titelanwärter HSG Völklingen sind die Jungs von Trainer Frank Scherer am Sonntag um 18 Uhr in der Völklinger Hermann-Neuberger-Halle nur Außenseiter. In der Saarlandliga der Frauen führt die HG Saarlouis nach dem 27:19-Sieg beim HC Schmelz die Tabelle an. Schlusslicht Schmelz tritt am Samstag um 18.15 Uhr beim TV Kirkel an. Saarlouis trifft am Sonntag um 17.30 Uhr in der heimischen Steinrauschalle auf die FSG Oberthal-Hirstein.