1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Rheinland-Pfalz

Gesunkene Yacht dank Sondereinsatz geborgen

Gesunkene Yacht dank Sondereinsatz geborgen

Spezialisten aus den Niederlanden kamen nach Saarburg.

() Die am Dienstagabend gesunkene Yacht im Saarburger Hafen (wir berichteten) wurde am Donnerstag aufwendig geborgen. Bereits am Morgen traf ein niederländisches Bergungsteam im Saarburger Hafen ein. Die Spezialisten haben das gesunkene Boot zunächst mit Neoprenanzügen betreten und mit Holzplatten abgedichtet. Anschließend wurde die seetaugliche Yacht mit drei Pumpen ausgepumpt, damit diese wieder Auftrieb bekam. Das Technische Hilfswerk aus Saarburg unterstützte den Pumpeinsatz und stellte die Stromversorgung sicher. Nach rund einer Stunde Pumpen stieg das Boot dann wieder auf, ein Leck war auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Daraufhin wurde das Boot mit Stricken zur anderen Hafenseite gezogen. Ein Kranunternehmen aus Trier kümmerte sich dann um die Bergung, die sich in den Abend hineinzog. Das THW musste die Einsatzstelle ausleuchten. Schwierigkeiten gab es keine, der 80-Tonnen-Kran hob die Yacht auf einen Spezial-Tieflader. Die Yacht wird zu einer niederländischen Werft transportiert und dort genau untersucht. Der Sachschaden liegt bei mehreren 10 000 Euro.