Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 10:18 Uhr

Gensch wirft Rehlinger Hinhaltetaktik vor

Zweibrücken.

Der Zweibrücker CDU-Landtagsabgeordnete Christoph Gensch verliert bezüglich der geplanten Reaktivierung der Bahnstrecke Homburg-Zweibrücken die Geduld mit dem Saarland. In einem offenen Brief kritisierte er gestern die Aussagen von Saar-Verkehrsministerin Anke Rehlingers (SPD ) und wirft ihr eine Hinhaltetaktik vor. Sie hatte im "Pfälzischen Merkur" gesagt, sie sei offen für das Projekt, aber Bedenken angemeldet: Es sei noch nicht geklärt, wer was bezahlen müsse, auch sei noch nicht fixiert, wie viel Budget im Saarland übrig bleibe vom Bundesgeld für die Finanzierung des gesamten Personennahverkehrs. Laut Gensch liegen die Fakten jedoch in Form einer positiven Nutzen-Kosten-Analyse und einer Einigung bezüglich der Regionalisierungsmittel vor.