1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Rheinland-Pfalz

Geldautomat-Sprengung vor Edeka in Trier - Polizei fahndet

Zweiter Anschlag in zwei Tagen : Unbekannte wollen Geldautomaten in Trier sprengen

An einem Supermarkt in Trier-West haben Unbekannte in der Nacht zum Montag versucht, einen Geldautomaten zu sprengen. In der Region ist es die zweite Sprengung innerhalb von zwei Tagen.

Schon wieder haben Kriminelle in der Großregion einen Geldautomaten ins Visier genommen. Das Besondere an dem Fall: Die letzte Attacke auf den Automaten in Trier liegt noch gar nicht lange zurück.

Am Montagmorgen des 4. Oktober versuchten bislang unbekannte Täter den Geldautomaten des Edeka-Marktes in Trier-West Über Brücken aufzubrechen. Gegen 1.45 Uhr gingen bei der Polizeiinspektion Trier ein Alarm des Marktes ein. Im Anschluss konnte die Beschädigung des Geldautomaten festgestellt werden.

Nach ersten Ermittlungen am Tatort wurde versucht, den im Vorraum befindlichen Geldautomat zu sprengen. Ob Bargeld entwendet wurde, kann die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Am Gebäude entstand Sachschaden.

Aktuell ist der gesamte Parkplatz des Bereiches gesperrt. Die Sperrung wird vermutlich noch einige Stunden aufrechterhalten.

Beim ersten Anschlag auf den Geldautomaten im Mai 2019 wären die Gangster um ein Haar bei ihrer Flucht erwischt worden. Ein Streifenwagen war zufällig in der Gegend, als es krachte. Die Panzerknacker rasten damals über die Straße „Über Brücken“ auf die Bahnrampe der Eurener Straße und bogen vor der Eisenbahnbrücke nach links in Richtung Trier-West ab, um von dort weiter in die Hornstraße zu fahren. Von dort dürfte die Flucht über die Kölner Straße und Bitburger Straße Richtung Autobahn gegangen sein. Der Fluchtwagen wurde später noch einmal auf der Autobahn A 64 Richtung Luxemburg gesehen.

Zeugen des Vorfalls, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Trier unter der Rufnummer 0651/9779-2290 in Verbindung zu setzen.

Die jetzige Sprengung war die zweite innerhalb von nur zwei Tagen in der Region. In der Nacht zum Sonntag hatten Unbekannte in Bickendorf bei Bitburg einen Geldautomaten in die Luft gejagt.