1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Rheinland-Pfalz

Garnison Rheinland-Pfalz ist wichtige Plattform des Heeres

Garnison Rheinland-Pfalz ist wichtige Plattform des Heeres

Colonel Keith E. Igyarto hat künftig das Kommando über die größte Garnison der US-Army in Europa. Zuletzt war er als leitender Offizier im Heeresministerium tätig. Als neuer Kommandeur beerbt er Shawn Wells.

Colonel (Oberst ) Keith E. Igyarto hat das Kommando der US Army Garnison (USAG) Rheinland-Pfalz übernommen. In einer militärischen Zeremonie in der Daenner Kaserne in Kaiserslautern hat Michael Formica, Regionaldirektor des Installation Management Command-Europa und Kommandierender der Zeremonie, die Fahne der USAG R-P von Oberst G. Shawn Wells erhalten und an Oberst Igyarto weitergegeben. Die Übergabe der Fahne symbolisiert die Kommandoübergabe vom scheidenden zum neuen Kommandeur.

Die US-Army Garnison Rheinland-Pfalz ist geografisch die größte Garnison der US-Army in Europa mit 25 militärischen Kasernen und Liegenschaften. Die Reichweite des Verantwortungsbereiches erstreckt sich von Kaiserslautern, Baumholder, Landstuhl, Miesau, Pirmasens, Sembach, Grünstadt, Germersheim bis nach Mannheim.

Formica lobte Wells, der in seiner Zeit als Kommandeur geholfen habe, die Garnison zu einer "wichtigen Plattform des Heeres" zu machen. Wells habe ein Tätigkeitsfeld in Europa geschaffen, das Rotationstruppen ermögliche, Fahrzeuge und Ausrüstung die zentral in Europa gelagert sind kurzfristig zu nutzen. "Erst kürzlich," sagte Formica in seiner Ansprache, "beherbergten die Rhine Ordnance Barracks in Kaiserslautern und die Coleman Work Site in Mannheim mehrere tausend Soldaten . Diese nahmen an den multi-nationalen Übungen Anakonda, Saber Junction und Swift Response teil.

Diese und andere Einsatzkräfte, die weltweit zur Unterstützung eingesetzt werden, müssen schnell einsatzbereit sein. Formica weiter: "Wie wir alle wissen, ist Geschwindigkeit ein Markenzeichen für ein starkes Europa. Und es ist die Priorität vom Installation Management Command Europe, die Voraussetzungen für diese Einsatzbereitschaft zu schaffen. Die USAG Rheinland-Pfalz bietet diese Kapazitäten."

Wells gab diese Lob an seine Belegschaft weiter. "Es geht heute nicht um eine Person, sondern um die gesamte Organisation mit ihren großartigen Beschäftigten. Die USAG Rheinland-Pfalz hat vier separate Militärgemeinden in eine Mega-Garnison transformiert. Dies förderte die Leistungsbereitschaft der dort stationierten militärischen Einheiten. Unsere Soldaten , Zivilisten und deutschen Zivilbeschäftigten bekennen sich fundamental zu der Mission der Garnison."

Wells lobte aber nicht nur das gesamte Team der Garnison, sondern dankte auch allen zivilen Freunden, "vom Ministerium, den kommunalen Behörden, den deutschen Sicherheitskräften und der deutschen Bundeswehr - danke für alles, was Sie für unsere Soldaten und deren Familien tun." Colonel Wells wird künftig in Bagram in Afghanistan eingesetzt.

Colonel Igyarto war zuletzt in der Metropolregion Washington. Dort war er als ein leitender Offizier im Heeresministerium tätig, zuständig für Finanzmanagement und Rechnungsprüfung.

"Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit so einem inspirierten Team, das jeden Tag danach strebt, den Soldaten , Zivilisten und deren Familien ein Zuhause zu bieten", sagte Igyarto in seiner kurzen Antrittsrede.