FCH gewinnt Testspiel in Bübingen mit 7:3, Pokalspiel verlegt

Bübingen · Das am Mittwochabend ausgetragene Freundschaftsspiel des Fußball-Regionalligisten FC Homburg war sehr torreich. Der FCH siegte beim Tabellendritten der Saarlandliga SV Bübingen mit 7:3 (4:3). Die Partie auf dem Bübinger Kunstrasen fand statt, weil der FCH Spielpraxis sammeln wollte.

Das nächste Punktspiel bei Wormatia Worms findet erst am kommenden Dienstag um 19 Uhr statt.

Das erste Tor in Bübingen schoss der erst am Montag verpflichtete Patrick Schmidt, der vom Regionalliga-Konkurrenten 1. FC Saarbrücken kam. Der 20-jährige Stürmer traf bereits nach drei Minuten zum 1:0. Matteo Timpone (6.) und Andre Kilian per Foulelfmeter (9.) erhöhten auf 3:0. Doch dann leistete sich die Elf von Trainer Jens Kiefer eine fünfminütige Auszeit in der Defensivarbeit, die Bübingen durch Treffer von Nils Cuccu (20.), Marcel Noll (23.) und Ahmed Taher (25.) zum Ausgleich nutzte. Kurz darauf traf Frederic Ehrmann zum 4:3-Pausenstand (30.). Im zweiten Abschnitt legte der FCH nun nach, obwohl das Team wenige Stunden zuvor noch eine Trainingseinheit absolvierte. Michael Deutsche (48.), Matteo Timpone (56.) und Angelo Vaccaro (84.) trafen zum 7:3-Endstand. Beim FCH kamen neben Kai Hesse aufgrund eines Muskelbündelrisses und Thierry Steimetz wegen einer Knieverletzung auch die angeschlagenen David Buchholz und Christian Grimm nicht zum Einsatz.

Da das Spiel in Worms am Dienstag stattfindet, wurde das für den 10. September vorgesehene Saarlandpokalspiel gegen Landesligist TuS Bisten verlegt. Neuer Termin ist nun Mittwoch, 17. September, um 19 Uhr.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort