Fahnder schnappen Mann mit 34 Vorstrafen

Zivilfahndern der Bundespolizei ist bei einer Kontrolle in Trier ein Mann mit 34 Vorstrafen ins Netz gegangen – darunter Diebstähle, Körperverletzung sowie sexueller Missbrauch.

Die Ermittler waren auf den 24-Jährigen aufmerksam geworden, weil er mit einem gestohlenen Nummernschild fuhr. Da der Mann zudem keinen Führerschein besitzt, musste er sein Auto stehen lassen, teilte die Bundespolizei gestern mit.