Ein Schlüsselspiel für den TV Altenkessel

Ein Schlüsselspiel für den TV Altenkessel

Altenkessel. Nach vier Wochen Pause nimmt die Handball-Saarlandliga ihr Spielgeschehen wieder auf. Und für den TV Altenkessel steht am Samstag (20 Uhr, Rastbachtalhalle) gleich ein Schlüsselspiel an. Das Team von Trainer Ludwig Wiltz (Foto: Honk), derzeit mit 2:6 Punkten Vorletzter, empfängt das noch punktlose Schlusslicht TV Birkenfeld/Nohfelden

Altenkessel. Nach vier Wochen Pause nimmt die Handball-Saarlandliga ihr Spielgeschehen wieder auf. Und für den TV Altenkessel steht am Samstag (20 Uhr, Rastbachtalhalle) gleich ein Schlüsselspiel an. Das Team von Trainer Ludwig Wiltz (Foto: Honk), derzeit mit 2:6 Punkten Vorletzter, empfängt das noch punktlose Schlusslicht TV Birkenfeld/Nohfelden. "Jetzt kommen die Gegner auf Augenhöhe, da wollen wir punkten. um dann aus dem gesicherten Mittelfeld heraus mal eine Überraschung schaffen zu können", sagt Wiltz.Mit dem bisherigen Auftreten seiner Mannschaft ist er "ganz zufrieden". Dass der TVA gegen die Top-Teams TBS Saarbrücken (23:34), HG Saarlouis II (22:36) und TV Merchweiler (23:25) wohl nichts holen würde, damit war zu rechnen. Der deutliche Sieg im Heimspiel gegen die HF Untere Saar II (32:20) habe gezeigt, dass ein großes Potenzial in dem Team stecke. Wiltz: "Wir haben eine sehr junge Mannschaft. Wir sind auf dem richtigen Weg, aber es fehlt noch an Konstanz. Wir spielen auch mal gegen gute Mannschaften gut und gegen schlechte schlecht." Auch trete sein Team in Heimspielen deutlich selbstbewusster auf als auswärts. Daran will Wiltz arbeiten, damit das Saisonziel Klassenverbleib geschafft wird.Dieses Ziel hat die HSG Dudweiler - bislang 5:3 Punkte - nicht. Sie peilt eine vordere Platzierung an. Am Sonntag ist das Team bei der VTZ Saarpfalz II zu Gast. Ein Sieg ist auf jeden Fall drin. Der TBS Saarbrücken hat bereits am Freitagabend bei der HSG Nordsaar gespielt. kai

Mehr von Saarbrücker Zeitung