1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Rheinland-Pfalz

Ein Fünftel der Lkw-Fahrer auf Rastplätzen in Rheinland-Pfalz alkoholisiert

Rekord bei über drei Promille : Fast ein Fünftel der rastenden Lkw-Fahrer alkoholisiert

Auf den Rastplätzen geht es wohl hoch her: Bei Kontrollen in Rheinland-Pfalz hatte fast jeder fünfte Lkw-Fahrer Alkohol im Blut.

Bei Kontrollen von Lastwagenfahrern auf Park- und Rastplätzen in Rheinland-Pfalz sind am Sonntag fast ein Fünftel der Lastwagenfahrer alkoholisiert gewesen. Etwa 30 Beamte mehrerer Autobahnpolizei-Dienststellen kontrollierten die Lkw-Fahrer gezielt, um die Fahrtüchtigkeit nach Ablauf des Fahrverbots am Sonntag zu prüfen und wenn nötig die Weiterfahrt zu verhindern.

18 Prozent der insgesamt 344 Kontrollierten waren dabei alkoholisiert, wie die Polizei am frühen Montagmorgen mitteilte. Der höchste festgestellte Wert lag demnach bei 3,19 Promille.

Hintergrund der zweiten Aktion dieser Art innerhalb weniger Wochen war eine Häufung von Fällen, bei denen Lastwagenfahrer nach Ende des Sonntagsfahrverbots betrunken gestoppt wurden. Beteiligt waren Polizisten der Autobahnstationen Gau-Bickelheim an der A 61, Kaiserslautern an der A 6 und Ruchheim an der A 650.

(dpa)