Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:13 Uhr

Drachenbootrennen in Saarburg

Die Ruderer konzentrieren sich voll aufs Rennen. Foto: Theobald
Die Ruderer konzentrieren sich voll aufs Rennen. Foto: Theobald FOTO: Theobald
Saarburg. mtn

Zum vierten Mal gehen die Ruderer beim Drachenbootrennen in Saarburg am Samstag und Sonntag, 20. und 21. August, an den Start. Wie der Veranstalter, Station K., mitteilt, beginnt das Training am Samstag um 12 Uhr, ab 19 Uhr gibt es Live-Musik, und am Sonntag starten die Rennen um 11 Uhr. Pro Mannschaft sind 16 Paddler nötig, darunter mindestens vier Frauen. Hinzu kommt ein Trommler für den Rhythmus, denn gute Koordination ist laut Veranstalter für das Tempo wichtig. Das Rennen gibt nach Angaben von Station K. Firmen und Vereinen die Chance, das Zusammengehörigkeitsgefühl und die Gruppendynamik des Teams zu stärken und das Gefühl "alle sitzen in einem Boot" zu fördern.