Campus-Hexe lieferte tolle Show

Fast 800 Jungs und Mädchen, die zwei Tage lang von mehr als 20 Dozenten betreut werden – das ist die Kinder-Uni am Umwelt-Campus. Was vor zwölf Jahren begann, ist heute ein Erfolgsmodell. Diesmal waren Schüler der fünften Klassen aus der Region dabei.

Bei der Kinder-Uni am Umwelt-Campus Birkenfeld konnten Schüler der fünften Klassen der Region zwei Tage lang der Wissenschaft und Forschung des Campus ein wenig näher kommen. Am ersten Tag besuchten 390 Schüler der fünften Klassen der Realschule plus Birkenfeld , des Cusanus-Gymnasiums St. Wendel, des Gymnasiums Birkenfeld , des Gymnasiums an der Heinzenwies sowie des Göttenbach- Gymnasiums die Veranstaltung. Am zweiten Tag nahmen 360 Schüler am Programm teil. Hier waren die Schulklassen aus der Gemeinschaftsschule Freisen, der IGS Hermeskeil und des Hochwald Gymnasiums vertreten.

An beiden Tagen wurde den Kindern eine 60-minütige Chemieshow der Campus-Hexe präsentiert. Die Show überzeugte mit farbenprächtigen und explosiven Experimenten unter dem Titel "Teufel gegen Engelchen! Wer wird beim chemischen Showdown siegen?" Teufel und Engelchen konkurrierten mit unterschiedlichen Experimenten wie Schneeballherstellung und der Urknallerfindung. Die Glanzpunkte waren dieses Jahr ein neuer Feuertornado und die überdimensionalen Rauchringe, die durch die komplette Aula schwebten. Die Kinder waren an beiden Tagen begeistert. Es wurde gejubelt, geklatscht und gesungen.

Aktionen rund um die Natur

Engel und Teufel zeigten tolle Experimente im Showdown.

Im Anschluss an die Show wurde die große Schülerzahl in Kleingruppen aufgeteilt. Es warteten Projekte und Vorlesungen auf die Schüler . Professoren, Mitarbeiter, zahlreiche Studierende sowie externe Kooperationspartner der Region führten Vorlesungen zum aktiven Mitmachen durch. Die Energieagentur Rheinland-Pfalz, die Abfallwirtschaftsbetriebe und Ranger des Nationalparks beteiligten sich neben den Hochschulangehörigen an dem Programm für die Kinder. Die Schüler konnten beispielsweise der Frage auf den Grund gehen, warum wir heute dringend ungestörte Natur brauchen, was ein ökologischer Rucksack ist oder wie ein Wasserstoffauto funktioniert.

Auch Professor Klaus Helling, der Initiator der Kinder-Uni am Umwelt-Campus, war begeistert: "Eine tolle Entwicklung, dass aus der ersten Kinder-Uni, die ich vor zwölf Jahren mit der Kindergartengruppe vom Wagnersweg in Birkenfeld begann, ein Event mit fast 800 Teilnehmern und mehr als 20 Dozenten geworden ist."