Auf Knigges Spuren durchs Revier

Durch das frühere Parforce-Revier der Herzöge von Pfalz-Zweibrücken führt am Sonntag die Wanderung „Auf Sternwegen durch den Herzogswald“. Und vorher geht's noch ins Museum der Gustavsburg.

Die verschiedenen Aspekte des "Hubertusmarktes" sowie die Wechselbeziehung Natur-Mensch-Jagd-Kultur stehen im Mittelpunkt der am 9. November angebotenen Erlebniswanderung "Auf Sternwegen durch den Herzogswald", die von der Saarpfalz-Touristik in Kooperation mit dem Heimat- und Verkehrsverein Jägersburg angeboten wird. Die Wanderung führt durch das vormalige Parforce-Revier der Herzöge von Pfalz-Zweibrücken und bietet vielfältige Naturerlebnisse. Bei dieser Veranstaltung lassen sich die verschiedenen Facetten der im Barock entstandenen Jägersburger Kulturlandschaft entdecken.

Ein vorangehender Besuch im Museum lässt mit Informationen zu dem "Neuen Schloss Jägersburg " und dem hier tätigen Johann Ludwig Petri ein Stück europäischer Architektur-, Jagd- und Gartengeschichte sowie mit der "Wittelsbacher Galerie" einen wichtigen Teil der saarpfälzisch-bayerischen Geschichte lebendig werden. Das Jagdschloss Gustavsburg wurde übrigens in den Jahren 1720/1721 nach Plänen Jonas Erikson Sundahls erbaut. Das Werk "Sibille", ein Buch das eng mit diesem Ort verbunden ist, stammt von der Gräfin Elisabeth von Lothringen. Bei der anschließenden Erkundung des bereits vom Freiherrn von Knigge durchquerten historischen Parforce-Reviers mit seinen nach wie vor existenten "Sternwegen" werden Besonderheiten dieser alten Wald- und Weiherlandschaft erschlossen.

Die von der Saarpfalz-Touristik im Rahmen des Hubertusmarktes angebotene Thementour "Auf Sternwegen durch den Herzogswald" findet bei jedem Wetter statt. Festes Schuhwerk, der Witterung angemessene Kleidung und eine gewisse Kondition sind empfehlenswert. Kostenbeitrag: sechs Euro je Teilnehmer einschließlich weiterführendem Informationsmaterial sowie einem themenbezogenen "Jägertrunk". Treffpunkt für die zweieinhalbstündige Erlebnistour mit vorangehendem Museumsbesuch ist am Sonntag, 9 .November, um 14 Uhr der Innenhof des Jagdschlosses "Gustavsburg", Höcher Straße, Jägersburg .

Vor und nach der Erlebnistour auf dem Sternenweg lohnt sich am 9. November ein Besuch des von 11 bis 18 Uhr in der sowie rund um die Gustavsburg stattfindenden "Jägersburger Hubertusmarktes" mit vielfältigem kulinarischem Angebot und abwechslungsreichem Rahmenprogramm.